ACHTUNG!:
Forum bald nur noch unter:
http://www.exbbz-treff.de.vu
erreichbar
oder direkt Link:
http://86053.homepagemodules.de/

#1

Libanon-Konflikt

in Politik 02.08.2006 16:57
von Gurkenkrieger | 874 Beiträge

Was meint ihr zur aktuellen Entwicklung der Nahostkrise?

Sicher hat Israel das Recht, sich selbst zu verteidigen, aber die libanisische Regierung sollte schon lange mal etwas gegen die Hisbollah unternehmen, denn diese ist ja praktische eine fremde Macht im Lande. Länder wir Iran sollte man davon ahhalten, die Hisbollah zu unterstützen, denn nur von dort bekommen diese ihre hochgerüsteten Raketen. Das geht natürlich nicht so schnell wie es jetzt nötig ist. Insofern ist die Besetzung der von der Hisbollah kontrollierten Gebiete sicher die einzige wirkliche Lösung. Da jedoch die Hisbollah Zivilisten offenbar als menschliche Schutzschilde missbraucht, wird es immer wieder zu Toten kommen. Da sieht man wie feige diese Gotteskrieger eigentlich sind. Sie verstecken sich nur und feuern aus Hinterhalten aus israelische Soldaten.

Eins muss man jedoch auch sagen: die Israelis führen sich hier ziemlich egoistisch auf, die lehnen eine Waffenruhe einfach ab (natürlich nur mit Absprache der USA). Da Hisbollah scheint ja sogar bereit zu sein, den Raketenbeschuß einzustellen, solange nur die Israelis die Kampfhandlungen einstellen. Das sieht man ja daran, dass während der "geplatzten" Wafrfenruhe zwar die Israelis weiterkämpften, die Hisbollah jedoch deutlich weniger Raketen schoß.

'So, das wäre erstmal alles, was mir dazu einfällt!
++++++++

Meine DVD-Sammlung


nach oben springen

#2

RE: Libanon-Konflikt

in Politik 21.08.2006 14:51
von BTVS | 287 Beiträge

Also meine Meinung zur Nahost-Krise ist sehr zwiespältig. Einerseits kann ich die Hisbollah verstehen, dass sie sich zur Wehr setzen gegen Israel, ihr Land war schließlich schon einmal besetzt von Israel, wobei die ganze Infrastruktur zerstört wurde.
Andererseits habe ich das Gefühl, dass sie den ganzen Konflikt nur provoziert haben durch die Entführungen der israelischen Soldaten, man sieht ja, wie mehr und mehr Leute die Hisbollah unterstützen und so die libanesische Regierung schwächen.
Zu den Israelis: Auch als Deutscher kann man sagen, dass sie in der Vergangenheit sehr viele Fehler gemacht haben wie z.B. die Besetzung Libanons, die Unterdrückung der Palästinenser usw. Dies hat die schon voreingenommenen arabischen Staaten noch mehr gegen Israel verschworen, was heutzutage z.B. durch Äußerungen von dem syrischen oder iranischen Ministerpräsidenten deutlich wird.
Durch die ständigen Bedrohungen von allen Seiten ist Israel sehr angriffslustig und bedacht, mit allen Mitteln ihr Territorium zu verteidigen, was oft unter fragwürdigen Mitteln (Grenzzaun in Palästina, Unterdrückungen, ständige Überwachungen..) bewerkstelligt wird. Dies wird von den Amerikanern ohne Wenn und Aber unterstützt, was ich für einen großen Fehler halte, dadurch wird die Kluft zwischen Israel/USA und dem Nahen Osten immer größer, was noch mehr Konflikte auslöst.
Die Friedenstrupppe, die jetzt entsandt werden soll, bringt meiner Meinung nach nichts, denn es gibt bereits eine UN-Friedenstruppe in dieser Region, und das seit mehr als 10 Jahren, da können ein paar mehr Soldaten sicher nichts bewirken.
Als Fazit kann ich sagen, dass beide Seiten an dem Konflikt schuld sind, keiner will nachgeben, da dies als Niederlage gegenüber dem anderen bewertet werden würde, deshalb sehe ich auf lange Sicht auch keine Lösung, früher oder später wird wohl wieder ein Krieg ausbrechen, wenn nichts Grundlegendes getan wird.


nach oben springen

Zur Forum Übersicht
Forum ist seit dem 20.07.2006 onlin(i)e
Counter

Besucher
0 Mitglieder und 14 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: unblocked
Forum Statistiken
Das Forum hat 13177 Themen und 20322 Beiträge.

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen