ACHTUNG!:
Forum bald nur noch unter:
http://www.exbbz-treff.de.vu
erreichbar
oder direkt Link:
http://86053.homepagemodules.de/

#1

Politik in Italien / Mafia

in Politik 14.04.2008 20:40
von Gurkenkrieger | 874 Beiträge

Vielleicht hat ja noch jemand den Spiegel-Artikel über die komische Politik in Italien gelesen. Ich finde es einfach unverständlich wie man einen Lebemann wie Berlusconi wählen kann. Der kann doch seine Interessen nicht von denen des Staats unterscheiden! In Italien gibt es viele Politiker, die vorbestraft sind (Steuerhinterziehung, Korruption, usw.) darunter auch Berlusconi. Es wird zwar nicht laut gesagt, aber dass er mit der Mafia zu tun hat halte ich für selbstverständlich.

Die Mafia ist meiner Meinung nach das große Problem in Italien. Laut Spiegel rücken kaum junge Politiker nach. Warum wohl? Weil die älteren Politiker der Mafia gute Dienste geleistet haben. Den Italienern fehlt wohl eine Alternative. Sie können nur zwischen zwei untauglichen Politikern wählen. Dann wird der bevorzugt, den man schon kennt (Berlosconi ist in der dritten Amtszeit). Sowas wäre bei uns zum Glück undenkbar.

Was kann man eurer Meinung nach gegen die organisierte Kriminalität tun? Das Problem ist ja, dass die in Italien überall ihre Finger drin hat. Und das schon so lange, dass dem fast nicht mehr beizukommen ist.

nach oben springen

#2

RE: Politik in Italien / Mafia

in Politik 14.04.2008 20:57
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Gurkenkrieger
Vielleicht hat ja noch jemand den Spiegel-Artikel über die komische Politik in Italien gelesen. Ich finde es einfach unverständlich wie man einen Lebemann wie Berlusconi wählen kann. Der kann doch seine Interessen nicht von denen des Staats unterscheiden! In Italien gibt es viele Politiker, die vorbestraft sind (Steuerhinterziehung, Korruption, usw.) darunter auch Berlusconi. Es wird zwar nicht laut gesagt, aber dass er mit der Mafia zu tun hat halte ich für selbstverständlich.


Politik war schon immer schmutzig...

Zitat von Gurkenkrieger
Die Mafia ist meiner Meinung nach das große Problem in Italien. Laut Spiegel rücken kaum junge Politiker nach. Warum wohl? Weil die älteren Politiker der Mafia gute Dienste geleistet haben. Den Italienern fehlt wohl eine Alternative. Sie können nur zwischen zwei untauglichen Politikern wählen. Dann wird der bevorzugt, den man schon kennt (Berlosconi ist in der dritten Amtszeit). Sowas wäre bei uns zum Glück undenkbar.


Sei dir da bloß mal nicht so sicher. Bei uns hocken dafür z.B. mehr als 300 Lobbyisten in den Ministerien die Gesetze mitbestimmen. Aber was hast du bloß immer mit deiner Mafia? Organisierte Kriminalität, was eher der heutige Begriff dafür ist, hat überall seine Finger im Spiel. Und dass Kriminelle eher das konservative Spektrum unterstützen aus Gründen des Vorteils für beide Seiten liegt wohl in der Sache der Natur.

Außerdem kannst du Italien schlecht mit der BRD vergleichen. Dort herrscht eine andere Mentalität und andere Sichtweisen, auch historisch bedingt. Leider bin ich kein Italien-Politik Experte.

Zitat von Gurkenkrieger
Was kann man eurer Meinung nach gegen die organisierte Kriminalität tun? Das Problem ist ja, dass die in Italien überall ihre Finger drin hat. Und das schon so lange, dass dem fast nicht mehr beizukommen ist.


Alle erschießen!! An die Wand nageln! Foltern! Vergasen! Exekutieren! Ah ne halt, Menschenrechte und so!

NIX kann man dagegen machen. Man kann nur versuchen, es im Zaum zu halten. Kriminelle sind Menschen wie du und ich, sie "kommunizieren" nur etwas anders ;-)

nach oben springen

#3

RE: Politik in Italien / Mafia

in Politik 14.04.2008 22:49
von BTVS | 287 Beiträge

Ich hab auch den Spiegel-Artikel gelesen und finde es sehr interessant, was Italien überhaupt noch zusammenhält. Die Politik jedenfalls nicht, wenn alle 1,2 Jahre eine neue Regierung gewählt wird. Die politischen Meinungen sind viel zu unterschiedlich, es gibt zuviele kleine Splitterparteien, sodass keine stabile Regierung zustande kommt und die Korruption ist sehr ausgeprägt.
Berlusconi ist nur wieder gewählt worden, weil es keine Alternativen gibt (die Linken haben ja versagt in der letzten Regierung) und es leider viel zu viele Rechte dort gibt. Außerdem verspricht er den Leuten mehr Geld, wenn man ihn wählt (kommt auch in dem Artikel vor).

Gegen die Mafia kann man wohl nichts machen, die sind so eine riesige Wirtschaftsmacht in Land, da würde halb Italien zusammenbrechen. Da müsste schon eine Revolution kommen, aus der eine ordentliche Demokratie hervorgeht, aber bis dahin regiert nur das Chaos.


Reese: What happened to your eyeliner?
Corbin: I took it off. It was too Adam Ant.
Reese: I liked it. It sort of made you look like a wolverine.
Corbin: Wolverine?
Reese: Wolverines rock.
Corbin: Wolverines do rock.
nach oben springen

#4

RE: Politik in Italien / Mafia

in Politik 15.04.2008 00:31
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von BTVS
...aber bis dahin regiert nur das Chaos.


etwas chaos tut immer gut

nach oben springen

Zur Forum Übersicht
Forum ist seit dem 20.07.2006 onlin(i)e
Counter

Besucher
0 Mitglieder und 12 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: GregSalas
Forum Statistiken
Das Forum hat 13098 Themen und 20210 Beiträge.

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen