ACHTUNG!:
Forum bald nur noch unter:
http://www.exbbz-treff.de.vu
erreichbar
oder direkt Link:
http://86053.homepagemodules.de/


#1

Die Jugend von heute

in Offtopic 15.01.2008 01:38
von BTVS | 287 Beiträge

Mir liegt dieses Thema schon länger auf dem Herzen, richtig akut ist es aber seit den Übergriffen in München und Hamburg oder auch der Vandalismusfall bei mir kürzlich, von dem ich überzeugt bin, dass der/die Täter in der Gruppe der Jugendlichen bzw. Heranwachsenden anzusiedeln ist, geworden.

Diese Brutalität, das fehlende Unrechtbewusstsein und die Respektlosigkeit vor Autoritätspersonen (Rentner, Eltern, Polizisten, Mitschüler etc.) bei den heutigen Jugendlichen oder auch jungen Erwachsenen ob deutschstämmig oder nicht ist mir unbegreiflich. Noch vor 10 Jahren wäre so etwas nie passiert oder zumindest nicht in dem Maße wie heute, da frage ich mich, was so dermaßen schief gelaufen ist in der Erziehung dieser Leute. Die Volksverblödung durch das Fernsehen und die Klingeltöne ist da sicher nicht der einzige Grund, wenn auch ein Faktor.

Hat da einer von euch Ideen? Bin noch von diesem Anschlag (ich betrachte jeden Angriff auf mein Auto als Körperverletzung an mir) geschockt und mache mir ernste Sorgen um meine spätere Rente, wenn solche Leute diese finanzieren sollen.


Reese: What happened to your eyeliner?
Corbin: I took it off. It was too Adam Ant.
Reese: I liked it. It sort of made you look like a wolverine.
Corbin: Wolverine?
Reese: Wolverines rock.
Corbin: Wolverines do rock.
nach oben springen

#2

RE: Die Jugend von heute

in Offtopic 15.01.2008 05:04
von Gelöschtes Mitglied
avatar

"Die Jugend ist nicht gut nicht schlecht. Sie ist wie die Zeit, in der sie lebt!" - Gregor Dorfmeister, "Die Brücke"

nach oben springen

#3

RE: Die Jugend von heute

in Offtopic 16.01.2008 09:49
von [flo] | 526 Beiträge
Die Politik hat einfach versagt, die Migranten gezielt einzudeutschen. Wer kein Ziel hat, einen schlechten Abschluss und Gewalt in den eigenen Kreisen erlebt wird leider leicht gewalttätig aus pure Langweile! Und das sind nicht nur die Migranten... es gibt genügend Problemfälle bei den Deutschen!

Ich verspüre Mitleid und Abscheu an diesen Personen und es sind definitv nicht nur "Ausländer"... ich hab genug Deutsche erlebt die keinen Hauch besser sind... und wer denkt, dat Gefängnisse die beste Lösung ist... ist eindeutig fehlinformiert! Erziehung, Aufklärung, Unterschützung, Besserung und so weiter sind die Punkte die umgesetzt werden müssen... was bringen Gefängnisse wenn gute 80% der Verurteilten nach der Absitzung wieder rückfällig werden?

Und was Roland Koch da verzapft ist ungeheuerlich und menschenverachtend!!!

"That was intense. Really intense. Well, not really intense, but pretty intense."
zuletzt bearbeitet 16.01.2008 09:50 | nach oben springen

#4

RE: Die Jugend von heute

in Offtopic 16.01.2008 19:47
von BTVS | 287 Beiträge

Zitat von flo
Wer kein Ziel hat, einen schlechten Abschluss und Gewalt in den eigenen Kreisen erlebt wird leider leicht gewalttätig aus pure Langweile!


Das ist wohl wahr, aber das rechtfertigt noch lange keine solche Taten wie in München oder Hamburg sowie Vandalismus an fremden Eigentum. Ich prügele auch keinen Unschuldigen krankenhausreif, wenn mir langweilig ist.

Dass in der Integration der Migranten viel falsch gelaufen ist, ist schon richtig. Die Politik hat jahrelang einfach nur weggesehen und Maßnahmen, die zu einem besseren Miteinander beitragen würden, nicht gefödert oder gar nicht erst in Angriff genommen (siehe Ganztagsschulen bzw. Gesamtschulen). Naja, Gefängnisse erfordern halt keine pädagogischen Fähigkeiten oder Konzepte und kosten wahrscheinlich auch weniger als Wiedereingliederungmaßnahmen.

Zum Hessenhitler muss man wohl nichts sagen, der hat ja schon mit seinem Verhaltenskatalog für Muslime längst die Linie des Akzeptablen überschritten und mit seinen jüngsten Äußerungen seine wahre Gesinnung gezeigt.


Reese: What happened to your eyeliner?
Corbin: I took it off. It was too Adam Ant.
Reese: I liked it. It sort of made you look like a wolverine.
Corbin: Wolverine?
Reese: Wolverines rock.
Corbin: Wolverines do rock.
nach oben springen

#5

RE: Die Jugend von heute

in Offtopic 17.01.2008 10:33
von Gurkenkrieger | 874 Beiträge

Ma muss diesen jungen Leuten eine Perspektive geben. Die Frage ist nur, wie das geschehen soll. Denn wenn ich ein Unternehmer wäre, würde ich auch keine Leute einstellen, die kaum Deutsch sprechen / immer zu spät kommen / klauen. Das wäre einfach unproduktiv. Für diese Leute um die es jetzt geht ist es schon zu spät. Die sind jetzt schon drin in der kriminellen Laufbahn. Was natürlich nicht heißen soll, dass man nicht tun muss! Was meint ihr?

nach oben springen

#6

RE: Die Jugend von heute

in Offtopic 17.01.2008 16:27
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Gurkenkrieger
Ma muss diesen jungen Leuten eine Perspektive geben.


wenns nur so einfach wäre... vorallem wenn man jahrzehntelang in die entgegengesetzte richtung gerudert ist. aber diese probleme haben nicht nur wir in deutschland, sondern auch andere westliche staaten. wär mal interessant, gemeinsamkeiten und unterschiede herauszufinden.

nach oben springen

#7

RE: Die Jugend von heute

in Offtopic 17.01.2008 22:56
von Gurkenkrieger | 874 Beiträge
In Deutschland ist es aber besonders extrem, da wair den Hauptschulabschluß haben. Die gehört schleunigst abgeschafft. Mit dem Abschluss hat man doch eh keine Perspektive mehr.

Markus hat Recht, das Problem gibts aber auch z.B. im Libanon, wo sich solche Jugendliche eben als Selbstmordattentäter rekrutieren lassen.

Andererseits: Solche Probleme gab es immer (man denke an die 68er). Ist es heute wirklich schlimmer als damals? Ich finde schon, es ist ja alles gewalttätiger geworden (Film, Fernsehen, Speiel, Musik) da ist das nur eine Folgerung. Was nicht heißen soll, dass Spiele gewaltätig machen... Nur die Hemmschwelle der Gesellschaft sinkt. Außerdem waren früher die Eltern / Polizisten / Lehrer noch mehr Respektpersonen als heute.

@Markus: Bist du das in deinem Avatar?
zuletzt bearbeitet 17.01.2008 22:57 | nach oben springen

#8

RE: Die Jugend von heute

in Offtopic 18.01.2008 00:08
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Gurkenkrieger
In Deutschland ist es aber besonders extrem, da wair den Hauptschulabschluß haben. Die gehört schleunigst abgeschafft. Mit dem Abschluss hat man doch eh keine Perspektive mehr.


Und was machen wir dann mit den Leuten? Inne Europapark schicken oder was?
ich wäre für einheitsschulen: elementary school, dann alle zur middle school (quasi mittlere reife) und dann die high school ("oberstufe"), die freiweillig ist und eine aufnahmeprüfung erfordert.
so wird die vorselektion, für die vorallem deutschland berüchtigt ist, verhindert. in keinem anderen land ist die soziale herkunft so entscheidend für den weiteren lebensweg und die bildung und karriere wie in deutschland. eine radikale bildungsreform ist hier dringend notwendig. ein ausbau der gesamtschulen wäre ein guter anfang und dann nach und nach das komplette system umkrempeln, ebenso das sitzenbleiben abschaffen (gibt es in vielen ländern mit einheitsschulen nicht).

Zitat von Gurkenkrieger
das Problem gibts aber auch z.B. im Libanon, wo sich solche Jugendliche eben als Selbstmordattentäter rekrutieren lassen.


also DAS hat ja mal ganz andere ursachen...


Zitat von Gurkenkrieger
Ich finde schon, es ist ja alles gewalttätiger geworden (Film, Fernsehen, Speiel, Musik) da ist das nur eine Folgerung. Was nicht heißen soll, dass Spiele gewaltätig machen...


käse, als vor einigen hundert jahren der buchdruck günstig und für die masse verfügbar wurde, wurde das bücherlesen genauso als verderblich etc. angesehen wie heute unsere sogenannten killerspiele...

dass solche medien gewalthaltiger wurden im laufe ihrer entstehungsgeschichte, kann man so nicht sagen. gewalt ist nur graphischer geworden, vorallem medien die bewegungen beinhalten, leben nunmal auch von ihrer graphischen darstellung. nimm die bibel, die ist an mord, totschlag, vergewaltigung und genozid ungeschlagen.

desweiteren ist das medium film und vorallem videospiele noch sehr jung, die akzeptanz ist also eine andere als bei büchern. medienwahrnehmung und medienkompetenzen verändern, entwickeln sich und besonders die kompetenz muss beigebracht werden. diese beinhaltet nicht nur einen kritischen umgang mit medien, sondern auch sich inhaltlich mit ihnen auseinandersetzen zu können und zu verstehen.

Zitat von Gurkenkrieger
Nur die Hemmschwelle der Gesellschaft sinkt. Außerdem waren früher die Eltern / Polizisten / Lehrer noch mehr Respektpersonen als heute.


die hemmschwelle für gewalt sinkt? die jugend hat keinen respekt mehr vor der autorität? letzteres wird jedenfalls seit der antike immer und immer wieder behauptet
aber dass die hemmschwelle sinkt ist etwas leichtgläubig betrachtet. WELCHE menschen aus WELCHEN schichten mit WELCHEM bildungshintergrund sind denn gewalttätiger als der rest ihrer mitmenschen? meistens sind es oft menschen mit niedriger bildung, aus ärmeren schichten, die eher zu gewalt neigen.
und die psyche und die persönlichen erlebnisse eines menschen muss man auch miteinbeziehen. da gibt es viele zusammenhänge und ursachen und pauschalisieren sollte man hier nicht.

ist genauso wie mit dem alkoholkonsum, bei dem behauptet wird unter jugendlichen sei er gestiegen. was aber nicht stimmt, lediglich das konsumverhalten hat sich stark verändert, die anzahl derer die aber öfters trinken ist eher rückgängig.


Zitat von Gurkenkrieger
@Markus: Bist du das in deinem Avatar?


Nein! das ist Heath Ledger, der "Joker" im neuen "Batman The Dark Knight"

nach oben springen

#9

RE: Die Jugend von heute

in Offtopic 18.01.2008 20:09
von Gurkenkrieger | 874 Beiträge

Zitat von Markus
also DAS hat ja mal ganz andere ursachen...


Wieso? Die Jugendlichen haben dort auch keine Hoffnung. Dort isdt die Arbeitslosigkeit ja noch wesentlich höher als bei uns.

Das Bildungssystem wird sich leider so schnell nicht ändern, solange SCHAVAN im Amt ist. Übrigens sehe ich die Dame live bei der Verabschiedung desalten Rektors.

nach oben springen

#10

RE: Die Jugend von heute

in Offtopic 20.01.2008 18:46
von BTVS | 287 Beiträge

Die Statistiken sagen ja, dass die Jugendkriminalität in allen Bundesländern abgenommen in den letzten Jahren hat außer in Hessen, was eigentlich schwer zu glauben ist. Vielleicht wird die ganze Thematik heutzutage einfach mehr wahrgenommen als früher aufgrund mehr Berichterstattung.

Was die Video- und Computerspiele angeht, sehe ich auch nicht den Trend, dass sie brutaler geworden sind, nur das Problem ist, dass immer mehr Jugendliche und Kinder darauf zugreifen können durch neue Medien (Internet) oder weniger Kontrolle durch die Eltern. Die meisten Eltern wissen doch heutzutage nicht mehr, was ihre Kinder so am Computer machen, da muss etwas getan werden. Härtere Gesetze gegen Computerspiele bringen dagegen gar nichts, denn was können die Publisher dafür, wenn Kinder auf Spiele zugreifen können, die für Erwachsenen bestimmt sind. Die Politik macht es sich eben einfach, wenn sie auf die Buschtrommel klopft und Verbote für Videospiele fordert.

Zitat von Markus
die hemmschwelle für gewalt sinkt? die jugend hat keinen respekt mehr vor der autorität? letzteres wird jedenfalls seit der antike immer und immer wieder behauptet
aber dass die hemmschwelle sinkt ist etwas leichtgläubig betrachtet. WELCHE menschen aus WELCHEN schichten mit WELCHEM bildungshintergrund sind denn gewalttätiger als der rest ihrer mitmenschen? meistens sind es oft menschen mit niedriger bildung, aus ärmeren schichten, die eher zu gewalt neigen.
und die psyche und die persönlichen erlebnisse eines menschen muss man auch miteinbeziehen. da gibt es viele zusammenhänge und ursachen und pauschalisieren sollte man hier nicht.

ist genauso wie mit dem alkoholkonsum, bei dem behauptet wird unter jugendlichen sei er gestiegen. was aber nicht stimmt, lediglich das konsumverhalten hat sich stark verändert, die anzahl derer die aber öfters trinken ist eher rückgängig.


Naja, ich finde schon, dass die Hemmschwelle gesunken ist. Alle Leute, mit denen ich über dieses Thema gesprochen habe, haben bestätigt, dass es früher noch Autoritäten gab (Polizisten, Lehrer, Eltern...) und man auch auf diese gehört hat, wenn man im Unrecht war. Heutzutage werden Polizisten bespuckt oder angegriffen, wenn Schläger verhaftet werden, Lehrer werden gedemütigt oder Eltern verprügelt. Insoweit gebe ich Gurkenkrieger recht.


Reese: What happened to your eyeliner?
Corbin: I took it off. It was too Adam Ant.
Reese: I liked it. It sort of made you look like a wolverine.
Corbin: Wolverine?
Reese: Wolverines rock.
Corbin: Wolverines do rock.
nach oben springen

#11

RE: Die Jugend von heute

in Offtopic 20.01.2008 21:39
von Gurkenkrieger | 874 Beiträge

Es ist ja nicht so, dass davon alle Leute brutal werden, aber Leute die eh zu brutalität neigen, schlagen dadurch leichter zu. Im HipHop wird ja ständig zu Gewalt aufgefordert und besungen wie toll das ist. Und da diese Musk eben zu den Jugendlichen Gehört machen sie das auch nach. Ist genauso wie mit Kleidungsstil etc.
Früher gabs auch Prügeleien, aber dabei gabs nicht gleich Tote, da die Leute nicht alle Messer dabei hatten. Heute dagegen ist so ziemlöich jede Gang in Kreuzberg bewaffnet. Und darüber wird natürlich auch mehr berichtet.



Solche Leute sollte es mehr geben: Link Das bewirkt wirklich etwas.

Und der Artikel hat auch Recht: Die "Ausländer" werden hier überhaupt ned richtig akzeptiert von den Deutschen. Die bleiben ihr Leben lang Ausländer. Das geht in den USA z.B. viel besser. oder auchin Frankreich. Und das ist auch ein Grnund für die Hoffnungslosigkeit dieser Leute.

Hoffentlich wird Koch abgeschossen nächsten Sonntag.

nach oben springen

#12

RE: Die Jugend von heute

in Offtopic 20.01.2008 23:49
von Iceskaarj | 402 Beiträge

Zitat von Gurkenkrieger
Im HipHop wird ja ständig zu Gewalt aufgefordert und besungen wie toll das ist. Und da diese Musk eben zu den Jugendlichen Gehört machen sie das auch nach.


jawoll!! Pauschalismus for the win!!!

ich sage: der Rock ist schuld.

der nächste bitte...


"You know what I wish? I wish all the scum of the Earth had one throat and I had my hands about it." Rorschach - Watchmen
nach oben springen

#13

RE: Die Jugend von heute

in Offtopic 20.01.2008 23:50
von Bonnie | 165 Beiträge

Nein..muss an Heino liegen...seine Musik macht mich so aggressiv!! :D

nach oben springen

#14

RE: Die Jugend von heute

in Offtopic 21.01.2008 00:10
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Gurkenkrieger
Es ist ja nicht so, dass davon alle Leute brutal werden, aber Leute die eh zu brutalität neigen, schlagen dadurch leichter zu. Im HipHop wird ja ständig zu Gewalt aufgefordert und besungen wie toll das ist. Und da diese Musk eben zu den Jugendlichen Gehört machen sie das auch nach.



wenns danach ginge, müssten alle metal-anhänger die reinsten schlächter sein!

was da an splatter, gewalt, folter, tod, mord, schlachterei, vergewaltigung, kannibalismus und andere leckereien in den texten zelebriert wird, also kein wunder dass ich ständig über leichen auf den gehwegen stolpere! tz tz tz schlimm diese moderne zeiten!

nach oben springen

#15

RE: Die Jugend von heute

in Offtopic 21.01.2008 12:57
von Gurkenkrieger | 874 Beiträge
Könnt ihr nicht lesen? Ich meine doch was ganz anderes: Durch Musik, Film, Spiele sinkt die Hemmschwelle der Gesellschaft. Merkt man doch schon daran, dass sogenennte Machos als cool gelten. Und heute sind die Leute eben immer gleich bewaffnet mit Messern oder so. Die Gesellschaft ist da einfach nichtmehr so sensibel. Früher da war es noch nicht cool als Macho aufzutreten mit möglichst vielen Messern im Gepäck. Heute ist das normal und es schwert sich keiner mehr drum. Dass dann eben auch leichter zugeschlagen wird ist doch klar. Gehört eben auch zum "Image". Und dieses Image kommt eben - nicht nur aber auch - von der Musik. Bei Metall weiß doch jeder, dass das nicht ganz ernst gemeint ist. Aber beim HipHop ist das eben anders. Sieht man ja in Amiland... da kommt diese Musik her und in den Ghettos gibt es eben ständig Gewalt. Die gehört dort zum Alltag.

Natürlich löandet nicht jeder der HipHop hört auf der Schiene! Aber wenn man ohnehin schon in diesem Mileu aufgewachsen ist, dann spielt das eben doch eine Rolle.

Also ich hab nix gegen Metall oder Computerspiele. Ich sage nur, dass die Gesellschaft entsensibilisiert wurde dadurch. Ansicht nichts schlimmes. Nur hat das eben leider auch steigende Gewalt zur Folge.

Zu den Statistiken: Denen kann man überhaupt nicht trauen. Kann auch sein, dass heute weniger angezeigt wird und dafür mehr unter Männern geklärt wird.
zuletzt bearbeitet 21.01.2008 13:00 | nach oben springen

Zur Forum Übersicht
Forum ist seit dem 20.07.2006 onlin(i)e
Counter

Besucher
0 Mitglieder und 14 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: sddConrad6
Forum Statistiken
Das Forum hat 13177 Themen und 20320 Beiträge.

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen