ACHTUNG!:
Forum bald nur noch unter:
http://www.exbbz-treff.de.vu
erreichbar
oder direkt Link:
http://86053.homepagemodules.de/


#1

"Terrorist" Andrej Holm

in Politik 08.11.2007 18:38
von BTVS | 287 Beiträge

Der ein oder andere hat sicher die Sache mit dem Berliner Soziologen Andrej Holm mitbekommen. Er wurde unter dem Verdacht einer Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung vom BKA verhaftet und 3 Wochen festgehalten, da er mit einem Mitglied einer linken Extremistengruppe 2mal gesprochen hat und in seinen Arbeiten Begriffe verwendet, die zufällig auch von dieser Gruppe verwendet wurde.

Jetzt ist er wieder auf freiem Fuß, ist jetzt aber unter ständiger Beobachtung und Schikanierung durch das BKA ausgesetzt. Hier ein kleiner Bericht aus seinem Alltag.


Reese: What happened to your eyeliner?
Corbin: I took it off. It was too Adam Ant.
Reese: I liked it. It sort of made you look like a wolverine.
Corbin: Wolverine?
Reese: Wolverines rock.
Corbin: Wolverines do rock.
nach oben springen

#2

RE: "Terrorist" Andrej Holm

in Politik 09.11.2007 00:19
von Gelöschtes Mitglied
avatar
seine frau bzw freundin hat auf ihrem blog schon berichte geschrieben, bei denen ich nicht wusste ob ich nun lachen oder weinen soll.

in meinen augen hat das alles mit rechtsstaat und demokratie nichts mehr zu tun den/die es angeblich zu verteidigen gilt, das ist einfach staatlicher terror mit fadenscheinargumenten.

aber wen wunderts? bei einem sicherheitsapparat, aufgebaut auf dem erbe des dritten reiches.

und wenn die neuen überwachungsgesetze bald abgesegnet sind, werden sich für unsre faschisten da oben ganz neue möglichkeiten ergeben, im namen von demokratie, rechtsstaat und kampf gegen den terror grundlegende rechte mit füßen zu treten.

und es mutet doch seltsam an, dass für priester, staatsanwälte und ABGEORDNETE diese überwachungsgesetze nicht gelten, kirche und staat muss man ja verbergen nicht wahr?

demokratie? es gibt längst die these, dass unsere modernen staaten mischverfassungen seien aus demokratie, aristokratie und monarchie, von jedem etwas. und die these, dass demokratische staaten nur eine ausnahmeerscheinung sein könnten und wir wieder zu autoritären methoden tendieren.

so langsam bekomm ichs mit der angst vorm staate.

hier noch ein paar nette links:

http://daten-speicherung.de/wiki/index.p...-irrt%C3%BCmern (Datenmissbrauch in der BRD und der Welt)

http://de.wikipedia.org/wiki/Militante_gruppe_%28mg%29 (Wikipediaeintrag über die "militante gruppe" aka mg)


und noch was zum bka: http://www.tagesspiegel.de/politik/deuts...;art122,2390884

die alle ip-adressen der besucher der infoseite des bka über die militante gruppe speichert und "bearbeitet"


ich bin absichtlich auf diese bka seite gegangen, vllt wird gegen mich ja nun ermittelt und ich werde überwacht
zuletzt bearbeitet 09.11.2007 02:46 | nach oben springen

#3

RE: "Terrorist" Andrej Holm

in Politik 09.11.2007 18:54
von Gurkenkrieger | 874 Beiträge
Wisst ihr was: Was ihr hier postet ist total überzogen. Es gibt auf der Welt kaum einen anderen so guten Rechtsstaat wie die BRD. In anderen Ländern wird man eben überwacht, ohne, dass es dafür eine gesetzliche Grundlage gibt. So einfach ist das. Natürlich braucht das deutsche Völklein immer etwas zu meckern! Dass selbst ein guter Rechtsstaat mal Fehler macht, ist doch klar! Menschen machen nuneinmal Fehler!

Also was ihr hier über die BRD ablasst, dass ist echt das allerletzte. Mag ja sein, dass manches nicht so toll ist, aber vergleicht doch erst einmal uns mit Russland, USA, China. De USA nennt man Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Trotzdem werden dort Kleinkinder wegen sexuellen Dingen angezeigt.

Also ein bisschen erinnert mich das hier an die autonome oder rechte Szene, die immer Ärger sucht. Kritik ist ja ok, aber gleich sowas ablassen, meimeimei

Was für euch ein Überwachungsstaat ist, dafür hätten Chinesen das Wort Freiheit! Und im Netz wird natürlich ordentlich Stimmung gemacht.
zuletzt bearbeitet 09.11.2007 18:58 | nach oben springen

#4

RE: "Terrorist" Andrej Holm

in Politik 09.11.2007 19:50
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Gurkenkrieger
Wisst ihr was: Was ihr hier postet ist total überzogen. Es gibt auf der Welt kaum einen anderen so guten Rechtsstaat wie die BRD. In anderen Ländern wird man eben überwacht, ohne, dass es dafür eine gesetzliche Grundlage gibt. So einfach ist das. Natürlich braucht das deutsche Völklein immer etwas zu meckern! Dass selbst ein guter Rechtsstaat mal Fehler macht, ist doch klar! Menschen machen nuneinmal Fehler!
Also was ihr hier über die BRD ablasst, dass ist echt das allerletzte. Mag ja sein, dass manches nicht so toll ist, aber vergleicht doch erst einmal uns mit Russland, USA, China. De USA nennt man Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Trotzdem werden dort Kleinkinder wegen sexuellen Dingen angezeigt.
Also ein bisschen erinnert mich das hier an die autonome oder rechte Szene, die immer Ärger sucht. Kritik ist ja ok, aber gleich sowas ablassen, meimeimei
Was für euch ein Überwachungsstaat ist, dafür hätten Chinesen das Wort Freiheit! Und im Netz wird natürlich ordentlich Stimmung gemacht.



sry aber leute wie du sind es, denen solche gefährlichen tendenzen am arsch vorbeigehen und es verharmlosen.

informier dich erstmal richtig und zwar nicht nur durch zeitungen sondern auch durch blogs, durch infoseiten im netz bevor du uns hier extremes denken an den kopf wirfst!!

nur weil es woanders vllt schlechter bestellt ist als bei uns, ist das noch lange kein grund die sache bei uns zu verharmlosen.

und ja, es gibt in den usa auch einen "us patriot act" der neue überwachungsgesetze legitimierte. mit großem zweifel von menschenrechtlern, anwälten, oppositionellen und zunehmend auch der bevölkerung.

ist wie bei den leuten mit dem tempolimit: "aber woanders haben sie es doch auch!" oder mit dem rauchverbot "woanders haben sie es doch auh!"

was woanders ist, hat uns nicht zu interessieren! wie mama sagte: "was andere machen und dürfen, interessiert mich nicht! du gehst jetzt ins bett!"

und diese kommenden gesetze werden vorallem auch von journalisten, anwälten etc. mit sorge betrachtet.


ich finde es doch schon bedenklich, wenn sogar unsere verfassungsrichter schon arge zweifel an der rechtmäßigkeit solcher geplanten gesetze äußern.


und noch was corni: hier geht es nicht um ein paar kleine fehler, die menschen in den behörden und ämtern machen!
klar, die überwachung und anklage einiger journalisten weil sie angeblich staatsgeheimnisse in die öffentlichkeit brachten, das ist ja nur ein fehler!
oder dass herr holm verhaftet wurde ohne beachtung der gesetze. oder dass ein autor eines verfassungsschutzkritischen buches beobachtet wird, ne das alles sind ja nur missverständnisse und sowas muss man ja akzeptieren nicht wahr?

junge, leute wie du hat unser staat gern. leute, die einfach alles verharmlosen und auch noch gutfinden, ohne mal die hintergründe genauer betrachtet zu haben.

aber ich kanns dir ja nicht übel nehmen, ist deine meinung und ich finde es sehr schade dass du offensichtlich nicht dahintersteigst.

http://panopti.com.onreact.com/swf/index.htm

sowas ist heute bereits möglich, und in zukunft wird bereits noch mehr möglich sein.

wir haben noch keinen überwachungsstaat, noch, aber die tendenzen sind auf dem weg dahin. und es geht darum, sowas überhaupt erst nicht entstehen zu lassen.

das hat nichts mit paranoia oder extremismus zu tun, extremismus ist genau das was ich nicht will. diese ständigen fadenscheinigen argumente von wegen kinderpornos, anti-terror und sicherheit.

WER macht denn hier stimmung? unsere sicherheitsfanatischen politiker der großen koalition, tagein tagaus hörste nichts anderes als terror, kinderporno, terror, kinderporno, terror... dabei reichen die momentanen gesetze längst aus.

war beim g8 gipfel genauso, da wurden ohne rechtliche grundlage die wohnungen von demonstranten und organisationen durchsucht, nicht um gewalt etc zu verhindern, sondern weil man infos über diese leute und organisationen wollte. wurde im tv sogar vom verantwortlichen polizeichef zugegeben.

aber ne, ist ja nur ein missverständnis.

sind aber ziemlich viele missverständnisse, die unserm staat da gelingen, vorallem weil es offensichtliche verstöße gegen das gesetz sind.

aber wir werden ja sehen was die zukunft bringt, und auch du corni, wirst vllt eines tages noch dahintersteigen, spätestens wenn es dich mal betrifft.

du hast nichts zu verbergen? tja, das entscheidet der staat, nicht du.

nach oben springen

#5

RE: "Terrorist" Andrej Holm

in Politik 09.11.2007 20:12
von Gelöschtes Mitglied
avatar
http://www.sueddeutsche.de/,tt7m1/deutsc...kel/491/142181/


hier corni, ein weiteres beispiel für ein "missverständis".

ne, ist ja nur aufgebauscht, gell! ist schon korrekt, gegen den "terror" darf man ja rechtsstaatliche prinzipien außer kraft setzen...

wer sowas befürwortet, ist doch selber kein demokrat mehr.


zuletzt bearbeitet 09.11.2007 20:13 | nach oben springen

#6

RE: "Terrorist" Andrej Holm

in Politik 10.11.2007 07:37
von Gelöschtes Mitglied
nach oben springen

#7

RE: "Terrorist" Andrej Holm

in Politik 10.11.2007 10:01
von Dome • Ehemaliger - Admin
| 577 Beiträge

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren."

...



Ich bin Admin - mache aber auch Fehler

nach oben springen

#8

RE: "Terrorist" Andrej Holm

in Politik 10.11.2007 12:02
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Dome
"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren."
...


dieses zitat habe ich u.a. in der mündlichen ethik-prüfung eingebracht, thema: ziviler ungehorsam und gewaltloser widerstand

nach oben springen

#9

RE: "Terrorist" Andrej Holm

in Politik 11.11.2007 05:18
von Gelöschtes Mitglied
avatar

es geht weiter...

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/26/26579/1.html



"In Großbritannien wurde eine junge Muslimin nach einem Terrorismusgesetz für schuldig befunden, das bald auch ähnlich in der ganzen EU Gültigkeit erlangen könnte."


nach oben springen

#10

RE: "Terrorist" Andrej Holm

in Politik 11.11.2007 17:12
von Ghost Dog | 364 Beiträge

Au weh! So weit sind wir ja schon. Tja, Corni, informier dich mal besser. Tageszeitungen sind ja wohl so modifiziert vom Staate. Aber wir werden noch lange brauchen um einen Sicherheitsstaat a la 1984 zu erlangen, oder doch nicht, wenn wir uns wehren.
Diese Tendenzen weißen schon weniger auf Demokratie als auf eine fadenscheinige Demokratie. Klar dass es in anderen Ländern deutlich schlechter um den Staat bestellt ist als in der BRD. Nun denn, das 4. Reich besteht als Bundesrepublik Deutschland weiter und hat als Fundament das Erbe des 3. Reiches. Was da an so methoden der BKA angewendet werden, schreit förmlich nach Gestapo. Wohnungsstürmungen nach so scheinbaren Verdachtsmomenten und das auch ohne Durchsuchungsbefehl, wie hinlängst es passierte bei einem frisch vermählten Paar in ihren Flitterwochen. Peinliche Nachbarn, aber die sind wohl genauso uninformiert gewesen wie du, Corni, und haben das BKA eingeschaltet. Nein Deutschland ist nicht mehr diese freiheitliche Demokratie, wenn es so weiter geht.
die Grundsätze der Demokratie, aus der frz. Revolution, verlieren ihre Bestimmung: Freiheit, Einigkeit und Brüderlichkeit. Der Staat beklagt sich über Terror und Kinderpornos und so weiter. Was ja völlig hirnrissig ist, denn so Schäuble will, geht dann der heimliche Terror vom Staate aus. Ich will meine Meinungsfreiheit bestehen haben und nicht eingeschränkt! Wenn des BKA mich zu kontrollieren vermag, soll es das tun, was sie für richtig halten, aber in meinen Augen als falsch gilt.
Es wird vielleicht mal wieder Zeit für eine neue Revolution. May be the force with the people, not the government.


++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
"I've always looked for the perfect life to step into. I've taken all the paths to get where I wanted. But no matter where I go, I still come home."

R.I.P.
Layne Staley
(1967-2002)


„That is not dead which can eternal lie,
And with strange æons, even death may die“

H.P. Lovecraft (über den Cthulhu)
nach oben springen

#11

RE: "Terrorist" Andrej Holm

in Politik 12.11.2007 02:33
von Gelöschtes Mitglied
avatar

hier ein paar "missverständnisse" mal wieder:

http://www.myfoxkc.com/myfox/pages/Home/...TY&pageId=1.1.1

"An 8-year-old Kansas boy is causing a national security stir after his name popped up on a no fly list and airlines banned him from flying in fear he might be a terrorist."


same here:

http://www.msnbc.msn.com/id/10725741

"4-year-old turns up on government ‘no-fly’ list"


was überwachung so alles anrichten kann. sowas kann u.a. eine existenz zerstören, und das nur weil man auf einer beschissenen terroristenliste steht.


aktuell dazu: http://www.heise.de/newsticker/meldung/98779

nach oben springen

#12

RE: "Terrorist" Andrej Holm

in Politik 14.11.2007 17:04
von Iceskaarj | 402 Beiträge

ich mach hier mal weiter und häng ein weiteres "Missverständnis" an:

http://www.gulli.com/news/gro-britannien...-an-2007-11-14/


"You know what I wish? I wish all the scum of the Earth had one throat and I had my hands about it." Rorschach - Watchmen
nach oben springen

#13

RE: "Terrorist" Andrej Holm

in Politik 14.11.2007 18:37
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Iceskaarj
ich mach hier mal weiter und häng ein weiteres "Missverständnis" an:
http://www.gulli.com/news/gro-britannien...-an-2007-11-14/



war ja klar, dass sowas mal wieder nur von den inselaffen kommen kann O_o

nach oben springen

#14

RE: "Terrorist" Andrej Holm

in Politik 14.11.2007 18:56
von Croc • Ehemalige - Mod
| 403 Beiträge

Seltsam... gibt es überhaupt Gesetzgebungen, die der Regierung erlauben, jemanden wegen "Verdachtsmomente" auf die schwarze Liste zu setzen? Es existiert doch ein berühmtes Gesetz, "in dubio pro reo", der Angeklagte ist unschuldig, bis seine Schuld bewiesen ist.


If today was perfect there would be no need for tomorrow
nach oben springen

#15

RE: "Terrorist" Andrej Holm

in Politik 14.11.2007 19:47
von Gelöschtes Mitglied
avatar
In Antwort auf:
Zitat von Croc
Seltsam... gibt es überhaupt Gesetzgebungen, die der Regierung erlauben, jemanden wegen "Verdachtsmomente" auf die schwarze Liste zu setzen? Es existiert doch ein berühmtes Gesetz, "in dubio pro reo", der Angeklagte ist unschuldig, bis seine Schuld bewiesen ist.


jo, im zweifel für den angeklagten und die unschuldsvermutung, d.h. der staat muss die schuld beweisen. ist allerdings kein gesetz sondern ein juristischer grundsatz.

aber so wie es aussieht steht bald jeder unter generalverdacht und die unschuld muss der angeklagte beweisen, jedenfalls wenn es nach den vorstellungen mancher politiker geht.
zuletzt bearbeitet 14.11.2007 20:07 | nach oben springen

Zur Forum Übersicht
Forum ist seit dem 20.07.2006 onlin(i)e
Counter

Besucher
0 Mitglieder und 14 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: sddConrad6
Forum Statistiken
Das Forum hat 13177 Themen und 20320 Beiträge.

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen