ACHTUNG!:
Forum bald nur noch unter:
http://www.exbbz-treff.de.vu
erreichbar
oder direkt Link:
http://86053.homepagemodules.de/

#1

Erkenntnisse über Hölle und Himmel

in Texte/Berichte 03.07.2007 18:54
von Croc • Ehemalige - Mod
| 403 Beiträge

Aus den verfügbaren Daten kann die Temperatur des Himmels ziemlich genau berechnet
werden.
Unsere Quelle ist die Bibel. In Jes.30,26 lesen wir: Ferner wird das Licht des
Mondes stark wie das Licht der Sonne sein und das Licht der Sonne wird siebenmal
stärker sein als das Licht von sieben Tagen.

Daher erhält der Himmel vom Mond soviel Strahlung, wie wir von der Sonne erhalten,
und darüber hinaus von der Sonne 7 x 7 = 49 mal soviel wie die Erde von der Sonne
erhält, also im ganzen 1 + 49 = 50 mal soviel. Das Licht, das wir vom Mond erhalten,
ist 1/10000 des Lichts, das wir von der Sonne empfangen, daher können wir es
vernachlässigen. Mit diesen Daten können wir die Temperatur des Himmels berechnen:

Die Strahlung, die auf den Himmel fällt, wird ihn bis zu jenem Punkt aufheizen, an
dem der Wärmeverlust durch Abstrahlung genauso groß ist, wie die Wärme, die durch
Einstrahlung aufgenommen wird. Anders gesagt, der Himmel verliert durch Strahlung
fünfzigmal soviel Wärme wie die Erde. Unter Verwendung des Stefan-Boltzmannschen
Gesetzes für die Strahlung (H/E)^4 = 50, wobei E die absolute Temperatur der Erde -
nämlich 300K - ist, ergibt dies für die Temperatur H des Himmels 798K (525°C).

Die Temperatur der Hölle läßt sich nicht exakt bestimmen, doch muß sie jedenfalls
kleiner als 444,6°C sein, jener Temperatur, bei der Schwefel vom flüssigen in den
gasförmigen Zustand übergeht. In der Offenbarung 21,8 finden wir: Aber die
Furchtsamen und Ungläubigen sollen ihren Platz in dem See finden, der von Feuer und
Schwefel brennet.

Ein See aus geschmolzenem Schwefel bedeutet, daß seine Temperatur unterhalb des
Siedepunktes liegen muß, der 444,6°C beträgt. Oberhalb dieses Punktes wäre der
Schwefel dampfförmig und es könnte kein See entstehen. Wir haben also als Temperatur
des Himmels 525°C, als Temperatur der Hölle weniger als 445°C.

Schlußfolgerung: Der Himmel ist heißer als die Hölle!








Ist die Hölle exotherm (gibt Wärme ab) oder endotherm (absorbiert Wärme)? Diese
Frage wurde im Abschlusstest Chemie der NUI Maynooth (Grafschaft Kildare, Irland)
wirklich gestellt.

Die meisten Studenten mutmaßten mit Hilfe von Boyles Gesetz, dass sich Gas beim
Ausdehnen abkühlt und die Temperatur bei Druck sinkt oder etwas in der Art.

Ein Student allerdings schrieb folgendes:

Zuerst müssen wir herausfinden, wie sehr sich die Masse der Hölle über die Zeit
verändert. Dazu benötigt man die Zahl der Seelen, die in die Hölle wandern und die
Zahl jener Seelen, die die Hölle verlassen. Ich bin der Meinung, dass man mit
einiger Sicherheit annehmen darf, dass Seelen, die einmal in der Hölle sind, selbige
nicht mehr verlassen. Deswegen verlässt keine Seele die Hölle. Bezüglich der Frage,
wie viele Seelen in die Hölle wandern, können uns die Ansichten der vielen
Religionen Aufschluss geben, die in der heutigen Zeit existieren.

Bei den meisten dieser Religionen wird festzustellen sein, dass man in die Hölle
wandert, wenn man ihnen nicht angehört. Da es mehr als nur eine dieser
Glaubensbekenntnisse gibt und weil man nicht mehr als einer Religion angehören kann,
kann man davon ausgehen, dass alle Seelen in die Hölle wandern. Angesichts der
bestehenden Geburten- und Todesraten ist zu erwarten, dass die Zahl der Seelen in
der Hölle exponentiell wachsen wird. Betrachten wir nun die Frage des sich ändernden
Umfangs der Hölle. Da laut Boyles Gesetz sich der Rauminhalt der Hölle proportional
zum Wachsen der Seelenanzahl ausdehnen muss, damit Temperatur und Druck in der Hölle
konstant bleiben, haben wir zwei Möglichkeiten.

1. Sollte sich die Hölle langsamer ausdehnen als die Menge hinzukommender Seelen,
wird die Temperatur und der Druck in der Hölle so lange steigen bis die ganze Hölle
auseinander bricht.

2. Sollte sich die Hölle schneller ausdehnen als die Menge hinzukommender Seelen,
dann werden Temperatur und Druck fallen, bis die Hölle zufriert.

Welche der Möglichkeiten ist es nun?

Wenn wir Sandras Prophezeihung miteinbeziehen, die sie mir gegenüber im ersten
Studienjahr geäußert hat - nämlich, dass "es in der Hölle ein kalter Tag sein wird,
bevor ich mit dir schlafe" - sowie die Tatsache, dass ich gestern mit ihr geschlafen
habe, kommt nur Möglichkeit Zwei in Frage.

Deshalb bin ich überzeugt, dass die Hölle endotherm ist und bereits zugefroren sein
muss.

Aus der These, wonach die Hölle zugefroren ist, folgt, dass keine weiteren Seelen
dort aufgenommen werden können und sie erloschen ist ... womit nur noch der Himmel
übrig bleibt und die Existenz eines göttlichen Wesens beweist - was wiederum
erklärt, warum Sandra gestern Abend die ganze Zeit "Oh mein Gott" geschrien hat.

Dieser Student erhielt als einziger eine Eins.


If today was perfect there would be no need for tomorrow
nach oben springen

#2

RE: Erkenntnisse über Hölle und Himmel

in Texte/Berichte 06.08.2007 21:06
von Croc • Ehemalige - Mod
| 403 Beiträge

Ein bibelfester Amerikaner fragt Frau Laura Schlessinger, eine US-Radio-Moderatorin,
die Leuten, die in ihrer Show anrufen, Ratschläge erteilt, einiges in Bezug auf die
Gottesgesetze.
Dazu muss man wissen, dass eben diese Moderatorin als achtbare Christin
Homosexualität unter keinen Umständen befürwortet. Diese sei laut Leviticus 18:22
ein Gräuel.
Der folgende Text ist ein offener Brief eines US-Bürgers an Dr. Laura Schlessinger,
der im Internet verbreitet wurde.
Liebe Dr. Laura!

Vielen Dank, dass Sie sich so aufopfernd bemühen, den Menschen die Gesetze Gottes
näher zu bringen. Ich habe einiges durch Ihre Sendung gelernt und versuche das
Wissen mit so vielen Anderen wie nur möglich zu teilen. Wenn etwa jemand versucht
seinen homosexuellen Lebenswandel zu verteidigen, erinnere ich ihn einfach an das
Buch Mose 3, Leviticus 18:22,wo klargestellt wird, das es sich dabei um ein Gräuel
handelt. Ende der Debatte.

Ich benötige allerdings ein paar Ratschläge von Ihnen im Hinblick auf einige der
speziellen Gesetze und wie sie zu befolgen sind:

a) Wenn ich am Altar einen Stier als Brandopfer darbiete, weiß ich, dass dies für
den Herrn einen lieblichen Geruch erzeugt (Lev. 1:9). Das Problem sind meine
Nachbarn. Sie behaupten, der Geruch sei nicht lieblich für sie. Soll ich sie
niederstrecken?

b) Ich würde gerne meine Tochter in die Sklaverei verkaufen, wie es in Exodus 21:7
erlaubt wird. Was wäre Ihrer Meinung nach heutzutage ein angemessener Preis für sie?


c) Ich weiß, dass ich mit keiner Frau in Kontakt treten darf, wenn sie sich im
Zustand ihrer menstrualen Unreinheit befindet (Lev. 15:19-24). Das Problem ist, wie
kann ich das wissen? Ich hab versucht zu fragen, aber die meisten Frauen reagieren
darauf pikiert.

d) Lev. 25:44 stellt fest, dass ich Sklaven besitzen darf, sowohl männliche als auch
weibliche, wenn ich sie von benachbarten Nationen erwerbe. Einer meiner Freunde
meint, das würde auf Mexikaner zutreffen, aber nicht auf Kanadier. Können Sie das
klären? Warum darf ich keine Kanadier besitzen?

e) Ich habe einen Nachbarn, der stets am Samstag arbeitet. Exodus 35:2 stellt
deutlich fest, dass er getötet werden muss. Allerdings: bin ich moralisch
verpflichtet, ihn eigenhändig zu töten?

f) Ein Freund von mir meint, obwohl das Essen von Schalentieren, wie Muscheln oder
Hummer, ein Gräuel darstellt (Lev. 11:10), sei es ein geringeres Gräuel als
Homosexualität. Ich stimme dem nicht zu. Könnten Sie das klarstellen?

g) In Lev. 21:20 wird dargelegt, dass ich mich dem Altar Gottes nicht nähern darf,
wenn meine Augen von einer Krankheit befallen sind. Ich muss zugeben, dass ich
Lesebrillen trage. Muss meine Sehkraft perfekt sein oder gibt´s hier ein wenig
Spielraum?

h) Die meisten meiner männlichen Freunde lassen sich ihre Haupt- und Barthaare
schneiden, inklusive der Haare ihrer Schläfen, obwohl das eindeutig durch Lev. 19:27
verboten wird. Wie sollen sie sterben?

i) Ich weiß aus Lev. 11:16-8, dass das Berühren der Haut eines toten Schweines mich
unrein macht. Darf ich aber dennoch Fußball spielen, wenn ich dabei Handschuhe
anziehe?

j) Mein Onkel hat einen Bauernhof. Er verstößt gegen Lev. 19:19 weil er zwei
verschiedene Saaten auf ein und demselben Feld anpflanzt. Darüber hinaus trägt seine
Frau Kleider, die aus zwei verschiedenen Stoffen gemacht sind (Baumwolle/Polyester).
Er flucht und lästert außerdem recht oft. Ist es wirklich notwendig, dass wir den
ganzen Aufwand betreiben, das komplette Dorf zusammenzuholen, um sie zu steinigen
(Lev. 24:10-16)? Genügt es nicht, wenn wir sie in einer kleinen, familiären
Zeremonie verbrennen, wie man es ja auch mit Leuten macht, die mit ihren
Schwiegermüttern schlafen? (Lev.20:14)

Ich weiß, dass Sie sich mit diesen Dingen ausführlich beschäftigt haben, daher bin
ich auch zuversichtlich, dass Sie uns behilflich sein können. Und vielen Dank
nochmals dafür, dass Sie uns daran erinnern, dass Gottes Wort ewig und unabänderlich
ist.

Ihr ergebener Jünger und bewundernder Fan

Jake


If today was perfect there would be no need for tomorrow
nach oben springen

#3

RE: Erkenntnisse über Hölle und Himmel

in Texte/Berichte 07.08.2007 02:57
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Herrliche Texte!
Gut zu wissen dass ich in den Himmel komme...

nach oben springen

#4

RE: Erkenntnisse über Hölle und Himmel

in Texte/Berichte 03.10.2007 17:11
von Ghost Dog | 364 Beiträge

Ich sag nur eines: Scheiß-Fundamentalisten....

der Spiegel soll mal n Artikel über diese Christ- Fundamentalisten erstellen um klar zu machen dass nicht nur die Islam- Fundamentlaisten gefährlich sind sondern auch Christ- Fundamentaltisten!


++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
"I've always looked for the perfect life to step into. I've taken all the paths to get where I wanted. But no matter where I go, I still come home."

R.I.P.
Layne Staley
(1967-2002)


„That is not dead which can eternal lie,
And with strange æons, even death may die“

H.P. Lovecraft (über den Cthulhu)
nach oben springen

#5

RE: Erkenntnisse über Hölle und Himmel

in Texte/Berichte 03.10.2007 17:32
von Dome • Ehemaliger - Admin
| 577 Beiträge
Alle Fundamentlaisten sind gefährlich und wie jede Religion ist die Religion an sich nicht böse, sondern gut, nur werden oft nicht die Werte des Religion, sondern die des Glauben einzelner vermittelt - das ist das Problem.


Ich bin Admin - mache aber auch Fehler

zuletzt bearbeitet 03.10.2007 17:37 | nach oben springen

#6

RE: Erkenntnisse über Hölle und Himmel

in Texte/Berichte 03.10.2007 19:03
von Gurkenkrieger | 874 Beiträge

Recht hast du! Hat jemand dieses Interview mit dem jüdisch-deutschen Autor in der BZ gelesen? Der da behauptet, der Islam sei überhaupt nicht zum Frieden fähig, allein schon, weil der Koran ein einziger Aufruf zum Krieg sei. Ich finde der Mann übertreibts etwas, aber grundsätzlich hat er leider Recht. Ich finde es auch nicht ok, wenn die Muslime hier riesige Moscheen bauen!

Klar sind die christlichen Fundamentalisten genauso gefährlich. Das sieht man ja an Bush.

nach oben springen

Zur Forum Übersicht
Forum ist seit dem 20.07.2006 onlin(i)e
Counter

Besucher
0 Mitglieder und 12 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: zaMelissa
Forum Statistiken
Das Forum hat 13159 Themen und 20302 Beiträge.

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen