ACHTUNG!:
Forum bald nur noch unter:
http://www.exbbz-treff.de.vu
erreichbar
oder direkt Link:
http://86053.homepagemodules.de/

#1

Partei-Politik

in Politik 20.03.2007 14:43
von Dome • Ehemaliger - Admin
| 577 Beiträge

Regt ihr euch auch manchmal über die extreme Parteipolitik auf? Ich meine, da wird konsequnt widersprochen, selbst wenn die andere Partei völlig richtig liegt oder gute Ansätze hat. Ich rede hier leider von allen Parteien, da es eben alle so machen.
Immer muß die eigene Partei es sein, die einen guten Vorschlag etc. bringt. Immer muß man erst abklären ob das der partei gut tut, wenn man die gleiche Meinung äußert wie eine andere Partei. In meinen Augen ist das schon fast verfassungswiedrig, da es ja immer heißt eine Partei dient zum Wohle des Volkes. Aber mit diesem Verhalten dient sie garantiert nicht dem Wohle des Volkes sondern dem Wohle der eigenen Partei. Erst dann dient man dem Wohle des Volkes, wenn man nicht noch dem eigenem Wohle was gutes tun will... .

Ich finde, dass diese Situation extrem ist, extrem ungünstig und irgendwo euch peinlich, aber es ist so.
Aber wie heißt es doch so schön: "Das Volk hat die Regierung welches es verdient."



Ich bin Admin - mache aber auch Fehler

nach oben springen

#2

RE: Partei-Politik

in Politik 20.03.2007 15:20
von Gurkenkrieger | 874 Beiträge

Du hast vollkommen Recht, die Parteien sollten erstmal ihren eigenen Standpunkt klären bevor sie damit an die Öffentlichkeit gehen. Der Wähler muss doch wissen für was diese Partei steht und nicht für was Flügel A und der Partei steht. Leider ist es oft so, dass eine Partei dazu viel zu gespalten ist.

nach oben springen

#3

RE: Partei-Politik

in Politik 20.03.2007 19:02
von Croc • Ehemalige - Mod
| 403 Beiträge

Ich glaube, am besten wärs, wenn man Deutschland einfach in mehreren Staaten aufteilt und dort die direkte Demokratie wie in der Schweiz einführt. Die Schweizer Demokratie ist zwar net perfekt, aber immer noch besser als die deutsche Chaos-Bananenrepublik.


If today was perfect there would be no need for tomorrow
nach oben springen

#4

RE: Partei-Politik

in Politik 20.03.2007 19:14
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Croc
Ich glaube, am besten wärs, wenn man Deutschland einfach in mehreren Staaten aufteilt und dort die direkte Demokratie wie in der Schweiz einführt. Die Schweizer Demokratie ist zwar net perfekt, aber immer noch besser als die deutsche Chaos-Bananenrepublik.



Anzahl der Bundesländer halbieren, ebenso bei den Abgeordneten und mehr direkte Demokratie würde schon reichen, um den Bürokratieirrsinn um einiges zu reduzieren.

Nur stößt sowas größtenteils auf Widerstand, vorallem wenns die Herren Repräsentanten betrifft. Der Bundestag, ein Hühnerstall. Viel Gegacker und kein Fuchs in der Nähe.

Vllt sollte ich meine Pläne zum Umsturz des Staates mal wieder hervorkramen.

nach oben springen

#5

RE: Partei-Politik

in Politik 20.03.2007 19:18
von Croc • Ehemalige - Mod
| 403 Beiträge

Cool, darf ich mitmachen? Aber nur, wenn ich ein kleines Bundesland bekomme!


If today was perfect there would be no need for tomorrow
nach oben springen

#6

RE: Partei-Politik

in Politik 20.03.2007 19:22
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Croc
Cool, darf ich mitmachen? Aber nur, wenn ich ein kleines Bundesland bekomme!


Deutschland tritt der Schweiz bei und danach überlasse ichs euch Eidgenossen, was ich draus macht! Wir könnten zusammen das Großdeutsche Alpenreich gründen, dann uns Österreich unter den Nagel reißen und bauen unter den Alpen eine geheime Basis, von der aus wir das Weltgeschehen mit manipuliertem schweizer Käse beeinflussen!

nach oben springen

#7

RE: Partei-Politik

in Politik 20.03.2007 20:58
von [flo] | 526 Beiträge

@Markus: Bin dabei! Und dann gehe ich als legendärer Revolutär ala Che in die Geschichte ein... dafür nehme ich sogar ein erfolgreichen Attentat in Kauf!


"That was intense. Really intense. Well, not really intense, but pretty intense."
nach oben springen

#8

RE: Partei-Politik

in Politik 20.03.2007 21:03
von Croc • Ehemalige - Mod
| 403 Beiträge

DU??? Als Che? Nenenene.... nix da..... Die Schweiz kauft Deutschland, gestaltet eures Ländchen nach ihrem Geschmack. WEG mit Merkel! WEG mit deutsche Bürokratie! WEG mit Bayern! Wir haben noch viele Ideen... Ihr werdets uns noch danken! *hehehehe* *träumt von der Übernahme Freiburgs*


If today was perfect there would be no need for tomorrow
nach oben springen

#9

RE: Partei-Politik

in Politik 20.03.2007 21:06
von Gurkenkrieger | 874 Beiträge

Wie wollen denn die Schweizer mit ihrer Miniarmee Deutschland erobern???

nach oben springen

#10

RE: Partei-Politik

in Politik 20.03.2007 21:09
von Croc • Ehemalige - Mod
| 403 Beiträge

Immerhin konnten die ersten Eidgenossen sich erfolgreich gegen die Habsburgern und noch etliche andere wehren... ausserdem schrieb ich KAUFEN. Wozu braucht man da ne Armee?


If today was perfect there would be no need for tomorrow
nach oben springen

#11

RE: Partei-Politik

in Politik 20.03.2007 21:20
von [flo] | 526 Beiträge

Och n Pusch ins Oberhaupt langt! ;D Außerdem sind wir Deutschen ja sooo große Mitläufer... haben wir erstma BILD erobert... steht ne Machtübernahme ganz greifnah


"That was intense. Really intense. Well, not really intense, but pretty intense."
nach oben springen

#12

RE: Partei-Politik

in Politik 20.03.2007 21:22
von Croc • Ehemalige - Mod
| 403 Beiträge

BILD? Gute Idee, wir kaufen den Verlag!


If today was perfect there would be no need for tomorrow
nach oben springen

Zur Forum Übersicht
Forum ist seit dem 20.07.2006 onlin(i)e
Counter

Besucher
0 Mitglieder und 17 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: duoer147
Forum Statistiken
Das Forum hat 12992 Themen und 20103 Beiträge.

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen