ACHTUNG!:
Forum bald nur noch unter:
http://www.exbbz-treff.de.vu
erreichbar
oder direkt Link:
http://86053.homepagemodules.de/


#16

RE: Rauchverbot in Deutschland

in Lifestyle 19.03.2007 01:07
von Ghost Dog | 364 Beiträge

Geilo man!!! was hör ich inne News? Rauchverbot vll vorm Aus, weil viele Bundesländer um Ausnahmen gebeten haben. Wusst i do, dass das nicht gut funzen würd.


++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
"I've always looked for the perfect life to step into. I've taken all the paths to get where I wanted. But no matter where I go, I still come home."

R.I.P.
Layne Staley
(1967-2002)


„That is not dead which can eternal lie,
And with strange æons, even death may die“

H.P. Lovecraft (über den Cthulhu)
nach oben springen

#17

RE: Rauchverbot in Deutschland

in Lifestyle 19.03.2007 18:20
von Croc • Ehemalige - Mod
| 403 Beiträge

Jo, hab irgendwo gelesen, dass die Regierungsleute weiterhin in den Bundeshäusern (nennt man das so?) rauchen wollen. Das geht klar net, schliesslich gilt gleiches Recht für alle. Wieso sollen wir net in Kneipen rauchen dürfen, aber die hohen Tieren da dürfen qualmen wo die wollen? Es geht mir jetzt nicht darum, dass ich unbedingt weiterhin in den Kneipen rauchen möchte, sondern um ihr Glauben, dass sie alles dürfen, während das Volk unter ihnen herkriechen darf... Pfui!


If today was perfect there would be no need for tomorrow
nach oben springen

#18

RE: Rauchverbot in Deutschland

in Lifestyle 20.03.2007 11:28
von Gurkenkrieger | 874 Beiträge

Das finde ich allerdings auch kacke! So gehts einfach ned. Ich befürworte das Rauchverbot, weil alle freiwilligen Verpflichtungen nichts helfen werden! Es geht doch um den Schutz der Angestellten, also eigentlich sollte es ja kein Problem sein, einen (kleinen) Raucherbereich einzurichten, denn die Angestellten halten sich ja nicht immer dort auf. Wichtig ist halt nur, dass das wirklich überprüft wird. Ich fänds vorallem auch wichtig, die Kippenautomaten aus den Gaststätten zu entfernen!

Rauche zwar selber auch gelegentlich, aber wenn alle aufhören höre ich definitiv auch auf

nach oben springen

#19

RE: Rauchverbot in Deutschland

in Lifestyle 20.03.2007 13:52
von Bonnie | 165 Beiträge

Bei uns in der Stadt sind jetzt alle öffentlichen Einrichtungen raucherfrei. D.h. die Konzerte in der Zuckerfabrik auch. Das ist soooo toll. Endlich stinkt man nicht mehr nach Rauch, wenn man wieder heimgeht. Höchstens nur nach Schweiß und Alk ^^. Ich find´s furchtbar, wenn in Clubs, Kneipen, Restaurants u.ä. geraucht werden darf. Vor allem beim Essen stört mich das. Und überhaupt ist die Luft dann so stickig und mir brennen die Augen und ich fühl mich einfach unwohl...des Weiteren ist doch schon lange bekannt, dass Passivrauchen auch schädlich ist. Deswegen find ich das schon fast unverschämt von den Rauchern, dass sie ihre Mitmenschen einfach ihrem Rauch aussetzen. Die können doch draußen rauchen, wennse so süchtig danach sind. Also mich kotzten Raucher an, die wenigsten nehmen Rücksicht auf Nichtraucher. Also nicht falsch verstehen, ich hab nichts gegen Raucher persönlich, wennse ihre Gesundheit kaputt machen wollen, bittesehr. Aber sie sollen mich mit ihrem Rauch in Ruhe lassen.

nach oben springen

#20

RE: Rauchverbot in Deutschland

in Lifestyle 20.03.2007 14:09
von BTVS | 287 Beiträge

Das ist ja mal typisch, die Oberen wollen etwas beschließen, beanspruchen für sich aber Extrawürste... Ich meine die Politiker sollten schließlich ein Vorbild für die Bevölkerung sein, also auch in dieser Sache und das Qualmen
in Bundestag, Bundesrat etc. sein lassen. Dann wäre wenigstens etwas mehr Verständnis für das generelle Rauchverbot da.

In Antwort auf:
Ich fänds vorallem auch wichtig, die Kippenautomaten aus den Gaststätten zu entfernen!


Nicht nur in den Gaststätten, auch sonst überall! Der Kompromiss, die Automaten mit den Kartenlesern auszustatten, war nur ein Zugeständnis an die Tabaklobby. Viel einfacher wäre es gewesen, alle Automaten abzubauen, so wären Jugendliche unter 16 nicht mehr an Zigaretten rangekommen, weil sie sie sonst in Geschäften hätten kaufen müssen. Die Lösung mit den EC-Karten ist immer noch zu durchlässig, da der Missbrauch viel zu einfach ist (z.B. einfach mal die EC-Karte vom Bruder oder den Eltern ausleihen).

Manchmal frage ich mich, wieso alles endlos ausdiskutiert werden muss in Deutschland, sei es bei Rauchverboten, Tempolimits, Gesundheitsreform u.ä. Es ginge so viel einfacher, wenn nicht alle versuchen würden, ihre eigenen Interessen durchzudrücken.


Reese: What happened to your eyeliner?
Corbin: I took it off. It was too Adam Ant.
Reese: I liked it. It sort of made you look like a wolverine.
Corbin: Wolverine?
Reese: Wolverines rock.
Corbin: Wolverines do rock.
nach oben springen

#21

RE: Rauchverbot in Deutschland

in Lifestyle 20.03.2007 14:18
von Dome • Ehemaliger - Admin
| 577 Beiträge

Das ist schon wiedereinmal ein Armutszeugnis der Regierung und demonstriert wie abhänig die Regierung von der Industrie ist und das dürfte gar nicht sein. Aber so ist es. Man hat Angst die großen Konzerne zuverlieren wenn man nicht schön brav das tut, was diese wollen. Eigentlich regiert schon lange nicht mehr die "große Koalition" sondern die "große Industrie" - leider.

Die Sache mit der "Extrawurst" für Bundestag und Co ist schon so paradox und schlichtweg dumm, dass ich darüber nicht mehr als diesen Satz verliere.

Aber wie sagt man doch so schön: Die Hoffnung stirbt zuletzt.



Ich bin Admin - mache aber auch Fehler

nach oben springen

#22

RE: Rauchverbot in Deutschland

in Lifestyle 20.03.2007 15:14
von Gurkenkrieger | 874 Beiträge
Zitat von BTVS
Manchmal frage ich mich, wieso alles endlos ausdiskutiert werden muss in Deutschland, sei es bei Rauchverboten, Tempolimits, Gesundheitsreform u.ä. Es ginge so viel einfacher, wenn nicht alle versuchen würden, ihre eigenen Interessen durchzudrücken.


Liegt wohl an der Natur der Deutschen. Ist beim Tempolimit genauso... Aber andererseits bekommen wir hier sowas aus anderen Ländern auch kaum mit. Möglicherweise geht es denen genauso. Es gehört zu einer Demokratie, dass man diskuttiert, aber irgendwann sollte mal einer n Machtwort sprechen, zum Beispiel die Kanzlerin oder der Bundespräsident. Ich finde man darf den Kühler dafür nicht kritisieren.

Naja, wenn die Leute ihre Kippen an der Kasse kaufen würden, dann wäre es doch genauso, einfach mit dem Bruder Kippen kaufen gehn. Rauchen muss einfach uncool werden, wir haben hier in Deutschland zuviele Jugendliche die Rauchen! Und wir Älteren sin für die Kleineren ein Vorbild...

Edit@Dome: Beim zitieren müssen die Anführungszeichen mit! nochmal für dich und kostenlos ;)

FALSCH:
[quote=BTVS]Manchmal frage ich mich, wieso alles endlos ausdiskutiert werden muss in Deutschland, sei es bei Rauchverboten, Tempolimits, Gesundheitsreform u.ä. Es ginge so viel einfacher, wenn nicht alle versuchen würden, ihre eigenen Interessen durchzudrücken.[/quote]
RICHTIG:

[quote="BTVS"]Manchmal frage ich mich, wieso alles endlos ausdiskutiert werden muss in Deutschland, sei es bei Rauchverboten, Tempolimits, Gesundheitsreform u.ä. Es ginge so viel einfacher, wenn nicht alle versuchen würden, ihre eigenen Interessen durchzudrücken.[/quote]
zuletzt bearbeitet 20.03.2007 15:19 | nach oben springen

#23

RE: Rauchverbot in Deutschland

in Lifestyle 21.03.2007 00:58
von Ghost Dog | 364 Beiträge

@ Dome...Klar ist die Regierung abhängig von der Industrie. und das ist auch kein Armutszeugnis, das ist typisch Demokratie und Freie Marktwirtschaft. ODer gedenkst du wieder an den Kommunismus mit seiner Planwirtschaft zu haben?
Wo der staat die Industrie kontrolliert? Nene, das hat nun mal nicht funktioniert.

Außerdem ist das wieder ein Armutszeugnis von euch, zu denken, dass Rauchen abgeschafft werden soll. Immerhin beschaffen wir raucher arbeitsplätze. Und sorgen für volle Krankenkassen. die Nichtraucher schaden dem staat und dessen Gesamtheit eher.
ICh glaub, dass die Kneipen eher leerer sind, wenn Totalitäres Rauchverbot in Deutschland wäre. für viele gehört nun mal die Kippe zum Bier. So auch mir. Wie wäre es mal mit ner neuen Pohibition? wäre ja auch mal gut. ist insofern fast dasselbe. Alkohol ist auch net wirklich gesund, macht eh die Birne Hohl und Kiddies kommen heutzutage immer noch leicht an Alkohol ran. Genauso wie bei den Zigaretten. Ich hab mit dem Rauchen mit 14 angefangen. aber harten Alkohol mit etwa 17 mal angerührt und Bier erst mit 20 angefangen zu trinken. Heutzutage ist eher das größere Problem der Alkohol und die illegalen Drogen, ist ja derb schlimm geworden unter den jgdl. wenn sogar 15 jährige nen 8 Flaschen Bier weghauen können wie nix und kaum besoffen sind, was ich selbst nie schaffe, nur grad mal 7 Bier (aber dann stockbesoffen), so ist es mir ein Rätsel wieso die Kiddies das heute so locker durchziehen, da ist doch was faul. An den Rauchern rumzureiten, ist inetwa genauso unsinnig, wie über Emstetten und CS zu reden. Die Probleme in Deutschland liegen wo anders. Also leute, werdet auch mal toleranter gegen die Raucher, ich bin ja auch tolerant gegenüber nichtrauchern und akzeptiere die Entscheidung meiner Freunde mit dem Rauchen aufzuhören, sollen sie auch wenn sie wollen, ich rauche weiter habe eh keine Lust aufzuhören.


++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
"I've always looked for the perfect life to step into. I've taken all the paths to get where I wanted. But no matter where I go, I still come home."

R.I.P.
Layne Staley
(1967-2002)


„That is not dead which can eternal lie,
And with strange æons, even death may die“

H.P. Lovecraft (über den Cthulhu)
nach oben springen

#24

RE: Rauchverbot in Deutschland

in Lifestyle 21.03.2007 01:46
von Iceskaarj | 402 Beiträge
ach Alkohol ist ein größeres Problem?

dann mal ne jährliche Statistik in Deutschland:

Alkoholtote: 40.000
Nikotintote: 150.000

dazu noch 4.400 Tote durchs Passivrauchen

und die Raucher dafür zu loben, Arbeitsplätze zu schaffen ist ein blanker Hohn. soll ich etwa Vergewaltiger, Schläger, Verstümmler etc etwa auch loben? diese Leute sorgen auch gewissermassen für Arbeitsplätze oder etwa nicht?

sollen Leute doch in ihere privaten Umgebung rauchen wenn sie wollen, solange sie keine anderen damit schaden... in öffentlichen Einrichtungen und vor allem am Arbeitsplatz ist ein Rauchverbot aber definitiv zu befürworten... schließlich fällte das ja unter die Kategorie "Belästigung anderer Leute"

"You know what I wish? I wish all the scum of the Earth had one throat and I had my hands about it." Rorschach - Watchmen
zuletzt bearbeitet 21.03.2007 01:47 | nach oben springen

#25

RE: Rauchverbot in Deutschland

in Lifestyle 21.03.2007 11:08
von [flo] | 526 Beiträge

Außerdem ist zum Beispiel in Schottland gnadenloser Rauchverbot... und den Schotten stört das nicht... die bechern ohne zu murren und sehr ausgelassen in Kneipen.


"That was intense. Really intense. Well, not really intense, but pretty intense."
nach oben springen

#26

RE: Rauchverbot in Deutschland

in Lifestyle 21.03.2007 13:40
von Dome • Ehemaliger - Admin
| 577 Beiträge

@Ghost Dog: Klar will ich nicht, dass die Regierung die Industrie überwacht, aber ich will auch nicht totale Abhänigkeit der Regierung von der Industrie. Es kann ja nicht sein, dass Fortschritt und Gesetze zum Wohle des Volkes nicht beschlossen werden, oder extrem verzögert werden, nur weil es der Industrie nicht passt, da sie sonst weniger Einkommen erwartet - das meine ich. Und diese Situation haben wir.

Zitat von Ghost Dog
Außerdem ist das wieder ein Armutszeugnis von euch, zu denken, dass Rauchen abgeschafft werden soll.
Wir wollen ja nicht die totale Abschaffung, sonder Toleranz. Es ist ein Armutszeugnis der Raucher die genau wissen wie gefährlich ihr Rauch für Nichtraucher ist und dennoch nicht bereit sind Rücksicht auf sie zunehmen. Es geht ja bei dem Rauchverbot um ein "lokales" und nicht um "ein globales" Verbot. So können Raucher in bestimmten Räumen/Plätzen, auf der Straße, bei sich zuhause, beim Wandern in der Natur etc. immernoch rauchen. Aber nein, der Raucher fühlt sich aufeinmal bedrängt und versucht mit allen Mitteln seine Privilegien beizubehalten. Keine Spur von Tolleranz, die er aber gleichzeitig für sich vordert.

Zitat von Ghost Dog
Immerhin beschaffen wir raucher arbeitsplätze. Und sorgen für volle Krankenkassen. die Nichtraucher schaden dem staat und dessen Gesamtheit eher.
Das stimmt so auch nicht. Klar denkt man zuerst, dass ein Nichtraucher dem Staat mehr kosten bereitet, da er ja länger lebt. Nur muß du bedenken, dass sowohl Nichtraucher, als auch Raucher in die Krankenkasse einzahlen und da die Nichtraucher meißtens länger Leben, da sie eben weniger Raucherkrankheiten haben, zahlen sie auch länger ein. Natürlich gibt es auch Nichtraucher, die den Staat mehr kosten als manche Raucher. Aber prinzipiell ist es so, dass die Raucher wesentlich öfters und länger krank sind und dies kostet. Zwar bescheren die Raucher dem Staat viel Geld durch den kauf ihrer Droge, aber die reicht lange nicht um Forschungskosten gegen Raucherkrankheiten, Behandlungskosten für Raucher, Anti-Raucherkampangen etc zudecken.

Zitat von Ghost Dog
ICh glaub, dass die Kneipen eher leerer sind, wenn Totalitäres Rauchverbot in Deutschland wäre. für viele gehört nun mal die Kippe zum Bier. So auch mir
Nun das ist ein Irrtum. Natürlich wird am Anfang überall etwas weniger los sein. Aber das wird sich dann wieder normalisieren. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und irgendwann wird er sich drauf eigestellt haben. Dazu kommt, dass die Bedürfnisse der Menschen, ja und auch der Raucher, bestehen bleiben. So ist der Wunsch nach sozialen Kontakten immer noch gegenwärtig, auch wenn das Rauchen in Kneipen verboten ist. Und dann werden die Kneipen wieder voll sein. Siehe dazu auch den Beitrag von [flo], wegen Schottland. Es ist alles eine Sache der Gewöhnung.

Zitat von Ghost Dog
Heutzutage ist eher das größere Problem der Alkohol und die illegalen Drogen
Das stimmt auch nicht. Dazu hat ja Iceskaarj schon was geschrieben. Dazu kommt, dass die Suchtgefahr Rauchen wesentlich größer ist als beim Alkohol, da Alkohol erst bei reglmäßigem Konsom süchtig machen kann, aber eine einzige Zigarette schon die Gefahr für Abhänigkeit birgt. Das illegale Drogen ein größeres Problem sind kann gar nicht sein, da schon die Tatsache, dass sie eben illegal sind dazu führt, dass diese Drogen relativ schwer und auch teuer zuerwerben sind und somit automatisch nur ein geringer Teil der Bevölkerung betroffen ist.

So des wars erstmal. Darfst meinen Beitrag gerene wiedersprechen ;).




Ich bin Admin - mache aber auch Fehler

nach oben springen

#27

RE: Rauchverbot in Deutschland

in Lifestyle 21.03.2007 13:54
von Gurkenkrieger | 874 Beiträge

Super Argumentation @ Dome! Stimme dir vollkommen zu! (auch als Gelegenheitsraucher)

nach oben springen

#28

RE: Rauchverbot in Deutschland

in Lifestyle 21.03.2007 18:14
von Croc • Ehemalige - Mod
| 403 Beiträge

ein Raucherzimmer in der Kneipe wär cool! So ists jedem gedient... Warum kann man da net Kompromisse machen? Es muss ja net überall ein Raucherzimmer vorhanden sein... Einfach in Kneipen, die viel Platz haben und das Raucherzimmer muss auch nicht gross sein, man ist nur 5 min drin und dann geht man wieder raus.
Ach und die Krankenkassen haben jetzt ein anderes Problem: Fettleibigkeit. Die fettleibigen Leuten kosten den Krankenkassen mehr als Raucher.


If today was perfect there would be no need for tomorrow
nach oben springen

#29

RE: Rauchverbot in Deutschland

in Lifestyle 21.03.2007 19:05
von Gurkenkrieger | 874 Beiträge

Finde ich eigentlich auch, aber in ner Gaststätte sitzt man ja zum essen und da will man ned aufstehen und in ein anderes Zimmer gehn. Außerdem gehts ja um die Leute dir dort dann bedienen müssen. Aber an sich fände ich sowas auch ausreichen. WIchtig wäre halt nur dass es wirklich ein Zimmer ist und nicht nur ein gekennzeichneter Bereich!

nach oben springen

#30

RE: Rauchverbot in Deutschland

in Lifestyle 08.10.2007 13:21
von Ghost Dog | 364 Beiträge

Hmm rauchen kann man immer noch, wenn auch draußen. ist mir recht....als an der Vollgefurzten Luft im restaurant zu sitzen wo man erstmals als Raucher, der grad in einem Nichtraucherlokal sitzt der schweiß und andere gerüche wahrnimmt, die abartig störend sind, wahrscheinlich sind das alles Raucher die das nicht mal merken....Pfui deibel!
jetzt sind Kippen ab 18...los hopp, der Alkohol sollte ab 21 werden, damit wir anderen Ländern und unserer Bevölkerung gerecht werden.

Und unsere Regierung ist eh ein Armutszeugnis...das mit der bahn ist mir unverständlich, damit wird wieder Autofahren rein rechnerisch billiger. dann würd ich statt der bahn mit dem Auto die langen Strecken in Kauf nehmen, wenn ich mir nen Rapsölbomber aufbau....ist immer noch umweltfreundlicher.


++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
"I've always looked for the perfect life to step into. I've taken all the paths to get where I wanted. But no matter where I go, I still come home."

R.I.P.
Layne Staley
(1967-2002)


„That is not dead which can eternal lie,
And with strange æons, even death may die“

H.P. Lovecraft (über den Cthulhu)
nach oben springen

Zur Forum Übersicht
Forum ist seit dem 20.07.2006 onlin(i)e
Counter

Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: duoer147
Forum Statistiken
Das Forum hat 12991 Themen und 20102 Beiträge.

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen