ACHTUNG!:
Forum bald nur noch unter:
http://www.exbbz-treff.de.vu
erreichbar
oder direkt Link:
http://86053.homepagemodules.de/


#31

RE: top lehrer?

in Die Schule 27.11.2006 13:55
von Bonnie | 165 Beiträge

Ich find, das kann man so pauschal nicht sagen. Es gibt welche, für die ist/war Stegen ein Klacks, es gibt aber auch welche, für die es eben nicht so einfach ist und das muss nichts mit Intelligenz zu tun haben! Ich persönlich finde, dass es in Stegens Oberstufe viele gute Lehrer gibt, aber auch hier fällt mir ein objektives Urteil schwer, weil man in Stegen nun mal ein persönlicheres Verhältnis zu den Lehrern hat als an anderen Schulen oder an der Uni...


nach oben springen

#32

RE: top lehrer?

in Die Schule 27.11.2006 14:01
von BTVS | 287 Beiträge
Ich kann nur für mich sprechen, aber im Nachhinein habe ich Stegen so empfunden, dass einem vieles zu einfach gemacht wurde. In meiner Ausbildung wurde sehr viel Selbstständigkeit verlangt, was das Lernen betrifft und es wurden auch keine Ausnahmen gemacht, wenn man eine Klausur verhauen hat. Man konnte also kein Referat halten, um die Note zu verbessern. Ebenso waren die Termine für Klausuren schon fest vorgeschrieben, es war nicht möglich, diese zu verschieben, wie es in Stegen der Fall war, wenn einem der Termin nicht gepasst hat.

Bei der Benotung hatte ich auch manchmal das Gefühl, dass man zu gut weggekommen ist, außer Mathe und Physik vielleicht . Das hat man dann im schriftlichen Abitur bei einigen gesehen, dass es teilweise Unterschiede von bis zu 3-4 Punkten bei gleicher Leistung gab von den Zweitkorrektoren. Wie es in der Uni bzw. FH ist kann ich nicht beurteilen, kann mir aber vorstellen, dass es dort teilweise streng von der Benotung zugeht bzw. das Arbeitstempo sehr hoch ist.

Von den Lehrern her kann man schlecht sagen, ob es in Stegen überdurchschnittlich gute Lehrer gab,
man hat ja den Vergleich zu anderen Schulen nicht.



The only difference between sex and death is, with death you can do it alone and nobody's going to make fun of you. - Woody Allen

zuletzt bearbeitet 27.11.2006 14:03 | nach oben springen

#33

RE: top lehrer?

in Die Schule 27.11.2006 14:24
von Iceskaarj | 402 Beiträge

Fand die Zeit in Stegen auch relativ einfach, dort konnte man ja fast ohne lernen n einigermaßen gutes Abi machen. Mit den Lehrern war ich fast immer zufrieden, konnte mich da nicht beklagen (naja bis auf einen, Thomas weiß sicher wen ich mein).

Dass es dort schwerer geworden ist in letzter Zeit glaub ich nur bedingt. Klar haben die jetzt die neue Schulreform von der äääh... tollen Schawan, aber dass deswegen nun glatt 5 Schüler sitzenbleiben, kann ja nicht sein. Einige machens sich auch zu einfach und denken die kommen da einfach so durch... um natürlich später den Lehrern die Schuld zu geben

@Thomas: an meiner FH ist die Benotung auch nicht gerade wirklich streng. zwar sind die Klausuren teilweise bockeschwer, aber die Benotung ist stets fair und man hat immer zwei weitere Chancen. übrigens dürfen wir Studenten teilweise die Termine selber bestimmen oder verschieben. ok, ist ja auch eine private FH, da ist es klar anders als an einer öffentlichen Uni.
würd auch nicht sagen dass das Arbeitstempo schneller ist, es ist halt anders. man kriegt im Unterricht zwar mehr Stoff als in der Schule, man hat aber auch dafür auch einen größeren Zeitraum, um sich auf die Klausuren vorzubereiten.


nach oben springen

#34

RE: top lehrer?

in Die Schule 27.11.2006 21:24
von Gurkenkrieger | 874 Beiträge

Hmm, Stegen war in der Tat einfach, (im Rückblick). Wenn man drinsteckt ist es freilich nie einfach...aber mit dem verglichen was ich jetzt lernen muss war das ein Klacks. Man hat zwar Zeit auf die Klausur zu leren, aber es gibt in jedem Fach Woche für Woce ein Übungsblatt....und die Punkte zählen auch in der Klausur (ein wenig jedenfalls). Glaube aber kaum, dass jemand die immer alle machen kann.

In Stegen gab und gibt es Leute, die einfach mit Nix-machen ein gutes Abi schaffen. Die nutzen das voll aus finde ich... Jahr für Jar gibts wieder Gerüchte "der und der schaffts garantiert nicht" und doch kommen ja für Jahr alle durch... Vielleicht kann es die Schule auch nicht haben wenn da mal einer durchfällt...

Nix gegen die Stegener Lehrer, die waren echt spitze, aber aus der persönlichen Nähe resultiert eben - wie soll ich es sagen - Verweichlichung... soll heißen, die Lehrer trauen sich nicht mehr, mal richtig schlecht zu benoten (was bei den meisten Schülern aber eh nix gebracht hätte)...

Aberes zählen ja nicht nur die Noten, sondern auch das, was man in Stegen an sozialen Fähigkeiten gelernt hat. Und da kann man wirklich nix sagen, das war spitze.


Meine DVD-Sammlung


nach oben springen

#35

RE: top lehrer?

in Die Schule 27.11.2006 22:49
von meeresglitzer | 41 Beiträge


also. wenn ihr die einzige stimme für den mit der pornobrille seht, das ist meine stimme.
ich fand walters unterricht(GEO) klasse. es war irgendwie das einzige fach, in dem ich fürs leben gelernt hab. schwer zu sagen warum. es waren einfach diese vielen mindmaps, die irgendwelche problematiken oder komplexe wechselwirkungen darstellten. vllt kanns ja einer von euch besser erklären. außerdem mochte ich herrn walter als menschen, sein wissen, vor allem seine tipps(!!). er hat was bei mir (neben blattmann) bewirkt. von den gerüchten, er würde mädels bevorzugen, anstarren sonst was, hab ich unter seinen schülerinnen(inklusive mir) nix gemerkt.

zum zweiten diskussionspunkt. ich denke, in stegen beurteilt man die lehrer aus einer ganz anderen dimension. dadurch, dass man sie persönlich kennenlernt, werden die urteile auch stark von der persönlichkeit und ob diese einem sympathisch ist oder nicht, gemacht. ich fand die lehrer in stegen klasse! (und ich hab viele lehrer auf meiner normalhörenden schule gehabt.dort lernt man sie einfach nicht kennen, sondern beurteilt sie hauptsächlich nach dem unterrichtsstil, und dieser war in stegen wirklich gut)

zum dritten punkt: dass es uns in stegen zu einfach gemacht wurde. ich weiß nicht so genau.
natürlich gibts mehrmals ne zweite chance, aber referate zur aufbesserung der note gibt es nicht nur in stegen!!!
und ich hab in stegen auch nicht immer ne zweite chance bekommen.
klausuren aufschieben lässt es sich eben gut, wenn es viel weniger schüler und parallele kurse gibt.

und mit uni kann man schule doch gar nicht vergleichen!!! das ist doch ne völlig andere stufe!
die selbstständigkeit muss jeder für sich lernen. wenn man in der schule die selbstständigkeit einführen würde(im sinne der uni: d.h. keiner kümmert sich drum, ob du "hausaufgaben" gemacht hast oder nicht), würde kaum jemand noch was machen!!


nach oben springen

#36

RE: top lehrer?

in Die Schule 28.11.2006 21:26
von Gurkenkrieger | 874 Beiträge
Ok, sagen wir es wurde nicht allen in Stegen leicht gemacht, aber da gab es so ein paar Leute, denen wurde immer alles erlaubt, die durften immer nachschreiben usw. Naja AUSNUTZEN nennt man das wohl. Das ist es was ich wirklich unfair fand. Nicht die Benotung.

Fand Hern Walter übrigens auch prima, mir ist auch ned so aufgefallen, dass er Mädels bevorzugt. Alle Männer glotzen hübsche Frauen an Hmm also ich fand Herrn Walter echt motivierend und der Unterricht war selten langweilig. Diese Mindmaps haben mir auch viel gebracht. Leider bringen die nur was, wenn man den Stoff annähernd kapiert hat und das tue ich zur Zeit nicht mehr...

Meine DVD-Sammlung

zuletzt bearbeitet 28.11.2006 21:28 | nach oben springen


Zur Forum Übersicht
Forum ist seit dem 20.07.2006 onlin(i)e
Counter

Besucher
0 Mitglieder und 14 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: qalorfafy
Forum Statistiken
Das Forum hat 13031 Themen und 20142 Beiträge.

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen